Hallo Medizintechnik der Zukunft!

Ein bisschen wie von einem anderen Stern kommend wirkt sie, die stereotaktische Strahlenchirurgie (SRS) ZAP-X® und ist die aller neuste Innovation bei Behandlungen von Gehirntumoren. Gerade einmal 5 Stück dieser Geräte gibt es weltweit. Seit März 2021 befindet sich das erste auf europäischen Boden, nämlich in Lingen, Niedersachsen im Bonifatius Hospital (ZAP-X Zentrum).


Ein Überblick


Das System des ZAP-X wurde speziell für Menschen mit Gehirntumoren, Metastasen und dem Bereich der Halswirbelsäule entwickelt. Bislang wird es ausnahmslos im Fachgebiet der Neurochirurgie angewendet. Es ist eine nicht-invasive Alternative zum risikoreichen operativen Eingriff. Besondere Merkmale dieser neuen Innovation sind die erhöhte Patientensicherheit, sowie die hohe Präzision mit der ausschließlich der Tumor bestrahlt wird. Dabei wird das umliegende, gesunde Gewebe maximal geschont. Im Vergleich zur herkömmlichen Radiochirurgie, wie wir sie von klassischen Strahlenabteilungen kennen, klagen weniger Patienten nach der Behandlung mit ZAP-X über Nebenwirkungen. Außerdem ist das ZAP-X in sich bereits strahlensicher abgeschirmt, was vor allem Kindern zugute kommt: Ihre Eltern können sich bei der Behandlung in unmittelbarer Nähe aufhalten. Mit seinem Durchmesser von etwa 1.60m im Innenraum wurde eine deutlich angenehmere Atmosphäre geschaffen.


Egal ob Angst vor einem operativen neurochirurgischen Eingriff, oder die Angst vor den Nebenwirkungen und dem Therapieverlauf: in Kombination mit exzellenter Technik und Sicherheit bietet das ZAP-X hier neue Möglichkeiten und setzt damit vollkommen neuen Maßstäbe für Patienten und Mediziner - im Sinne der Gesundheit und einer angstfreien Therapiezeit!



Details gibt es in den nachfolgenden Videos!













49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen