Autofahren nach innerer Hemipelvektomie? Na klar!

BlogPost: Große Tumoroperationen an den Extremitäten können einschränkend sein und durchaus Empfindungsstörungen des Gewebes mit sich bringen - genau das ist bei mir der Fall. Ist die Krankheit glücklich überstanden, kommt irgendwann das Thema "Führerschein".

Ich habe dieser Erfahrung bereits gemacht, meine Führerscheinprüfung liegt nun knapp 10 Jahre zurück und ich habe einen Weg gefunden, trotz meiner Einschränkung mit dem Auto mobil zu sein.



2 Dinge, die dazu wichtig sind:

- Ein Auto mit Automatikgetriebe

- Eine Fußpedalerie mit "Links-Gas"



Pedalerie mit Links-Gaspedal, befestigt über eine Halterung unter dem Teppich, am Sitz fixiert.

Es bestünde allerdings auch die Möglichkeit, eine Bodenverankerung vorzunehmen.










Praktisch: das normale Gaspedal kann trotz eingebauter Pedalerie genutzt werden.

Es ist also bei Fahrerwechsel kein Ausbauen nötig.











Fahrschul- und Prüfungszeit:


Im Grunde kann man an jeder beliebigen Fahrschule den Führerschein machen. Vorausgesetzt, es gibt dort ein Automatikauto und die Fahrschule erklärt sich bereit das Fahrschulauto mit der speziellen Pedalerie auszustatten - bei meinem Fahrschulauto haben wir das ebenfalls via Sitz-Befestigung gemacht, um nicht den Boden durchbohren zu müssen .

In der Fahrschule wurde meine Diagnose, sowie die innere Hemipelvektomie mit Hüftverschiebeplastik im Anmeldebogen festgehalten, da es wichtige Informationen für den TÜV SÜD waren, bei dem ich mich kurz vor der Prüfung vorstellen musste, um die Pedalerie auf mich zuzulassen.


Die TÜV-Prüfung fand im Rahmen einer herkömmlichen Übungsfahrt statt und dabei wurde lediglich getestet, wie gut ich während der Fahrt mit dem "Links-Gas" umgehe, sowie mein Standvermögen auf einem Bein (fragt mich bitte nicht, wieso das nötig war...). Die Vorstellung beim TÜV hingegen war nötig, denn ich erhielt die Bescheinigung und Genehmigung, um fortan mit dem speziellen Pedal und mit jedem Automodell fahren zu dürfen. Das Ganze hat natürlich zusätzliche Kosten verursacht, die in etwa zwischen 20 - 50€ lagen. Das TÜV-Siegel haben ich seither immer im Handschuhfach liegen, denn bei einer möglichen Verkehrskontrolle können die Polizisten danach fragen ( ist mir allerdings bislang nicht passiert ).


Bei der Theorie- und Fahrprüfung unterschied mich nichts von den anderen Teilnehmern. Nachdem ich alle Einheiten des Theorielehrgangs, sowie der Fahrstunden absolvierte, kam ich zu den Prüfungen habe beide beim ersten Versuch bestanden. Noch am selben Tag wurde die spezielle Pedalerie in unser damaliges Familienauto (eine Mercedes C-Klasse) eingebaut. Da ich meine Fahrprüfung mit einem 3er BMW absolvierte, hatte ich keine Schwierigkeiten auf das Familienauto umzusteigen, da sie in etwa die gleichen Maße hatten.


2013 absolvierte ich zusätzlich den Anhänger-Schein.




Gibt es Modelle, die geeignet und nicht geeignet sind mit einer inneren Hemipelvektomie?


Tatsächlich gab es bislang kein Auto, bei dem ich starke Rücken- oder Hüftschmerzen bekam, so wie man es bei Gesunden und ihren Sportwägen evtl. kennt.

Längeres Sitzen schmerzte noch Jahre nach der Operation, war allerdings auf dem Stuhl, wie auch auf dem Fahrersitz gleich.

Derzeit fahre ich ein Kombi-Coupé, nämlich den Mercedes CLA Shooting Brake, der einen relativ niedrigen Einstieg hat, mit was ich allerdings sehr gut zurecht komme. Lediglich muss ich mein rechtes Bein beim Ein- und Aussteigen mit den Händen unterstützen, wie es sonst in einigen andern Situationen auch der Fall ist.

Also: ich würde behaupten, mit einer inneren Hemipelvektomie ist man bei der Autowahl nicht eingeschränkt :-)



Normaler Führerschein, oder Spezialanfertigung?


Ich führe einen normalen Führerschein für Automatikautos, auf dem aber kein Verweis auf meine Einschränkung vermerkt ist. Lediglich die Erlaubnis zum Führen eines Traktors habe ich aufgrund der Einschränkung nicht, da das Führen von Landmaschinen eine größere körperliche Anstrengung mit sich bringt (das kann ich bestätigen, seit wir auf unserem Reiterhof einen eigenen Hoflader haben, den ich sehr wohl fahren kann und auch darf, da es sich um Privatgrund handelt).



Wo kann man solch Spezial-Pedalerie erwerben und bezahlt das die Krankenkasse?


Am besten ist man beraten, wenn man sich an eine "Reha Fahrzeugtechnik" wendet, so wie ich es damals tat.

Hier habe ich all meine Pedalerien bestellt und einbauen lassen: Reha Fahrzeugtechnik Szeredy.

Ob die Krankenkasse die vollen Kosten übernimmt, oder nur einen Teil, hängt stets von den jeweiligen Kassen ab. Am besten einfach mit seinem Berater, oder dem Servicecenter der Krankenkasse in Kontakt treten. Ggf. kann die Reha Fahrzeugtechnik darüber Auskunft geben und mit der Krankenkasse direkt korrespondieren.








53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen